Willkommen auf der Website der Schulgemeinde Wattwil-Krinau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Abmeldung / WegzugNach oben

Bei einem Wegzug bitten wir Sie, sich möglichst früh mit der Klassenlehrperson, der Schulverwaltung sowie mit dem Einwohneramt Wattwil in Verbindung zu setzen. Die Schulverwaltung stellt die Schülerunterlagen direkt der Schulgemeinde des neuen Wohnortes zu.

Absenzen / UrlaubsgesucheNach oben

Falls Ihr Kind krank ist, melden Sie es bitte vor der ersten Schullektion direkt bei der Lehrperson ab. Benützt Ihr Kind den Schulbus, ist zwingend auch der Schulbus-Chauffeur frühzeitig zu informieren.

Gemäss Art. 96 Abs. 2 des Volksschulgesetzes können Sie Ihr Kind an höchstens zwei Halbtagen je Schuljahr durch schriftliche Mitteilung an die Lehrperson vom Unterricht befreien. Die Meldung hat mindestens zwei Tage vor dem gewünschten freien Halbtag an die Klassenlehrperson zu erfolgen.

Über Urlaubsgesuche bis zu einer Woche entscheidet der Schulleiter, alle übrigen Gesuche werden von der Schulleiterkonferenz behandelt. Urlaubsgesuche sind so früh wie möglich, mindestens aber eine Woche vor dem gewünschten Urlaub der Klassenlehrperson einzureichen.

Für die Bewilligung eines Urlaubes muss ein besonderer Grund vorliegen. Vor und nach den Schulferien sowie zwischen Feiertagen wird in der Regel kein Urlaub erteilt.

Bitte benützen Sie für Urlaubsgesuche das untenstehende Formular.

Dokument: Absenzenformular_NEU.doc (doc, 75.2 kB)

AdressänderungNach oben

Umzüge innerhalb der Schulgemeinde Wattwil-Krinau bitten wir der Schulverwaltung sowie dem Einwohneramt Wattwil zu melden.

Anmeldung / ZuzugNach oben

Eltern, welche mit ihren schulpflichtigen Kindern in die Schulgemeinde Wattwil-Krinau ziehen, nehmen bitte möglichst frühzeitig mit der Schulverwaltung sowie mit dem Einwohneramt Wattwil Kontakt auf. Es ist wichtig, dass Sie die Schulverwaltung über laufende oder bereits abgeschlossene Fördermassnahmen Ihres Kindes informieren, damit eine optimale Klassenzuteilung vorgenommen werden kann.

BegabungsförderungNach oben

Begabungsförderung findet in erster Linie innerhalb der Regelklasse statt. Der Unterricht wird durch zusätzliche Themen oder besondere Lernformen ergänzt und erweitert, z.B. durch Binnendifferenzierung, entdeckendes Lernen, offene Aufgabenstellungen, reflektierende Fragen (Metakognition) oder eigenständige Projektarbeiten.

In Einzelfällen, d.h. wenn die Fördermassnahmen innerhalb der Regelklasse ausgeschöpft sind, können spezielle Förderprogramme angeboten werden (vgl. Förderangebot „Schule+“).

Im Ausnahmefall kann Hochbegabung durch vorzeitige Einschulung oder Klassenüberspringen berücksichtigt werden.

Mehr dazu erfahren Sie unter Fördern + Fordern

Dokument: Schule__Konzept_Nov12.pdf (pdf, 594.5 kB)

Besondere SchulanlässeNach oben

Im Rahmen des obligatorischen Unterrichts werden verschiedene besondere Schulanlässe, wie z.B. Klassenlager, Schulreisen, Projekttage, Exkursionen etc. durchgeführt. Diese Anlässe werden jeweils frühzeitig angekündigt. Während der Durchführung kann es zu Abweichungen zu den Blockzeiten und dem sonst üblichen Stundenplan kommen.

BlockzeitenNach oben

Die Blockzeiten im Kindergarten und in der Primarschule dauern an den Vormittagen von 08.05 Uhr bis 11.45 Uhr. Während der Blockzeiten fällt der Unterricht bei Abwesenheit einer Lehrperson nicht aus. Die Klasse wird von einer Stellvertretung unterrichtet oder betreut.

Beginn und Ende der Blockzeiten stimmen im Kindergarten und in der Primarschule überein.

Die Oberstufe unterliegt nicht den Blockzeiten.

ElternabendNach oben

Zu Beginn eines Schuljahres finden in der Regel Elternabende statt. Diese dienen der Information und dem gegenseitigen Austausch. Gemäss Volksschulgesetz haben die Eltern gegenüber der Schule mitwirkungspflicht. Deshalb ist der Besuch des Elternabends grundsätzlich obligatorisch. Eltern, welche nicht daran teilnehmen können, haben sich vorgängig bei der Klassenlehrperson abzumelden.

FerienplanNach oben

siehe Ferienplan

FörderzentrumNach oben

Das Förderzentrum ist ein ISF-Angebot, welches zentral für alle Schuleinheiten im Dorfbereich angeboten wird. Es dient der besonders intensiven individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf.

Ins Förderzentrum integriert sind auch die Angebote für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen, für die die Angebote in den Regelklassen nicht genügen und daher eines zusätzlichen Spezialunterrichts bedürfen.

Kontakt: Samuel Neff

GUT 1 (Lernsoftware)Nach oben

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen erfolgreich mit dem LRS-Programm GUT 1.
www.gut1.de

Kontakt: Samuel Neff

Integrative Schulungsform (ISF)Nach oben

Schülerinnen und Schüler mit Schwierigkeiten im Lern-, Leistungs- oder Sozialbereich werden im Rahmen des Regelklassenunterrichts gefördert.

Die Förderlehrkraft Schulischer Heilpädagogik SHP oder die Förderlehrperson NDK der Schuleinheit ist dabei verantwortlich für die Massnahmen im niederschwelligen Bereich – womit die Unterstützung und Begleitung innerhalb der Regelklasse gemeint ist.

Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem Förderbedarf können im Förderzentrum (vgl. erweitertes Angebot) gezielt unterstützt werden.

Dokument: Forderkonzept_-_Homepage.pdf (pdf, 1305.9 kB)

KopfläuseNach oben

Wenn Kinder von Läusen und/oder Nissen befallen sind bitten wir Sie, dies unbedingt so rasch als möglich der Klassenlehrperson zu melden. Unsere „Laustante“  steht für Kontrollen und Beratungen zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zum Thema Kopfläuse finden Sie auf folgender Internetseite:
www.kopflaus.ch

KrankheitNach oben

siehe Absenzen / Urlaubsgesuche

MittagstischNach oben

Die Schulgemeinde Wattwil-Krinau kennt drei unterschiedlich gestaltete, freiwillige Mittagstischangebote. Seit dem Jahr 2008 steht den Schülerinnen und Schülern des Dorfrayons (SE Grüenau, Dorf/Hofjünger und Risi) jeden Mittag ein betreutes Angebot im Untergeschoss des Gemeindehauses zur Verfügung. Während die Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe den Weg von ihrem Schulhaus zum Gemeindehaus individuell unter die Füsse nehmen, werden die Kinder des Kindergartens und der Unterstufe von den Betreuerinnen des Mittagstisches beim entsprechenden Schulhaus abgeholt und zum Gemeindehaus begleitet. Kurz vor Schulbeginn am Nachmittag werden sie dann wieder ihren Klassenlehrpersonen übergeben. Der Mittagstisch in der Wis ist im Altersheim Kronenwies eingerichtet.

Nach der Neustrukturierung des Schulkreises Bunt-Hochsteig-Krinau auf Beginn des Schuljahres 2011/12 hat der Schulrat auch einen Mittagstisch in Krinau eröffnet. Dieser wird von einer versierten Familienfachfrau mit langjährigen Erfahrungen in entsprechenden Angeboten geführt.

Das Angebot des Mittagstisches untersteht dem Schulrat und wird von diesem periodisch durch ein vom Rat beauftragtes Mitglied beaufsichtigt. Aufgrund der daraus gewonnenen Erkenntnisse konnte allen drei Mittagstischen eine sehr gute Qualität zugesprochen werden.

Kontakt: Iris Hinder

Dokument: Anmeldung_Mittagstisch.pdf (pdf, 129.2 kB)

SchularztuntersucheNach oben

siehe Schularztuntersuche

SchulbesuchstageNach oben

Einmal jährlich finden in allen Schulhäusern der Schulgemeinde Wattwil-Krinau Schulbesuchstage statt. Diese sind jeweils am Donnerstag/Freitag der Kalenderwoche 17 vorgesehen. Die Eltern können aber auch, nach Absprache mit der Lehrperson, jederzeit Unterrichtsstunden des Kindes besuchen.

SchulbusNach oben

In unserem mehr als vierzig Quadratkilometer grossen Gemeindegebiet transportieren wir täglich über 200 Schülerinnen und Schüler mit unzumutbar langem Schulweg mit vier eigenen Schulbussen sowie externen Transportunternehmen. Über die Berechtigung zur Benützung des Schulbusses entscheidet im einzelfall der jeweilige Schulleiter des Ihres Kindes.

Mehr zum Schulbuswesen (Fahrer / Fahrpläne) erfahren sie hier.

SchulsozialarbeitNach oben

siehe Schulsozialarbeit

SchulzahnarztNach oben

siehe Schulzahnarzt

SchulzahnpflegeNach oben

Die Schulzahnpflege bezweckt das für die Gesundheit wichtige Instandstellen des Gebisses. Die Schulzahnpflegehelferin vermittelt den Kindern das notwendige Wissen über die Zahnpflege und motiviert diese, den Zähnen Sorge zu tragen.

Die Schulzahnpflegehelferinnen sind wie folgt verantwortlich:

Schulzahnpflegehelferinnen  
SE GrüenauHafner MonikaTel. 071 988 46 88
SE RisiRita KüngTel. 071 988 41 21
SE Wis + auswärtige:Judith GründlerTel. 071 988 25 14



Weitere Informationen zum Thema Schulzahnpflege können Sie dem Merkblatt entnehmen.

Dokument: Merkblatt_Schulzahnpflege.pdf (pdf, 92.2 kB)

Schüler-UnfallversicherungNach oben

Im beiliegenden Informationsschreiben orientieren wir Sie ausführlich über die Bedingungen der Schüler-Unfallversicherung, welche durch die Schulgemeinde Wattwil-Krinau abgeschlossen wurde.

Hier das Wichtigste in Kürze:

Sämtliche Heilungskosten aus einem Unfall müssen durch Ihre, bzw. die Krankenkasse Ihres Kindes oder eine private Versicherungsgesellschaft obligatorisch versichert sein. Alle Unfälle müssen deshalb Ihrer persönlichen Krankenkasse oder einer privaten Kinder-Unfallversicherung gemeldet werden.

Die Schüler-Unfallversicherung der Schulgemeinde Wattwil-Krinau erbringt nur in folgenden Fällen Versicherungsleistungen (ohne Prämienbelastung der Eltern):

  • Im Todesfall CHF 10‘000.00
  • Im Invaliditätsfall CHF 75‘000.00 (kumulativ 350 %).

Administratives Vorgehen bei einem Unfall:

Bei Unfällen im Normalfall:
Melden Sie sofort nach dem ersten Arztbesuch den Unfall bei Ihrer Krankenkasse. Sie werden dort das entsprechende Unfall-Meldeformular erhalten. Eintreffende Arztrechnungen sind persönlich zu bezahlen und zur Rückvergütung an die Krankenkasse einzusenden.

Bei Unfällen mit Todes- oder Invaliditätsfolge:
Melden Sie den Unfall umgehend der Schulverwaltung der Schulgemeinde Wattwil-Krinau.

Dokument: Kollektive_Unfallversicherung.pdf (pdf, 1724.8 kB)


Gemeinde
Schule